Aktuell im ForumZur Foren-Übersicht
Re: Ufo Extraterrestrials 2 !!
  dusty
10.04.2017, 14:08
Re: Ufo Extraterrestrials 2 !!
  Kordor
07.04.2017, 23:20
Re: Hard Life addon
  Milchknilch
02.02.2017, 22:00
Re: Hard Life addon
  dusty
02.02.2017, 19:48
Main
 
 
 
Preview
Aktuell
 
Supported Games
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
 
 
 
 
Counter
 
Header

Die Listenpunkte stehen nicht für die entsprechenden Punkte auf der Karte, sondern dienen der Strukturierung der Lösung. Wenn auf Kartenpositionen eingegangen wird, stehen diese in Klammern. Ich habe das Spiel für die Lösung im weitgehend im Echtzeitmodus durchgespielt, allerdings dürfte es im Rundenmodus ähnlich laufen.

[Brahim Wood]
[Bunker Alpha]
[Freeport]
[Rock Falls]
[Bunker Beta]
[Macomb]
[Preoria]
[Quincy]
[Mardin]
[Bunker Gamma]
[St. Louis]
[Jefferson]
[Kansas City]
[Osceolla]
[Bunker Delta]
[Junction City]
[Great Bend]
[Coldwater]
[Newton]
[Bunker Epsilon]
[Canyon City]
[Buena Vista]
[Scott City]
[Cheyenne Mt.]
[Bunker 0]
[Springfield]
(Bonusmission)

"Bunker Gamma"

Bunker Gamma
[A] Ausgang[B] Fahrzeugdepot[C] Ausrüstungslager
[D] Rekrutenvermittlung[E] Besprechungsraum[F] Lazarett

"St. Louis"

St. Louis
  1. Ein Scharfschütze robbt sich an die östliche Brücke heran und schiesst auf die Mutanten in der Bunkerstellung auf der anderen Seite. Das lockt einen grünen Nahkampfmutanten an, also zieht sich der Scharfschütze schnell zurück und führt ihn zum Rest des Teams. Die anderen Mutanten ducken sich nach ein paar Schüssen in die Deckung der Sandsäcke. Jetzt können Sie sich anschleichen. Mindestens zwei Schützen legen sich auf die etwas erhöhte Position kurz vor dem Bunker, ein guter Nahkämpfer schleicht direkt bis an den Bunker heran. Aus dem Liegen wirft er nun eine Granate, was die Mutanten aufschreckt. Sie werden sofort von den postierten Schützen beschossen, wenn nur noch einer übrig ist, beteiligt sich auch der Nahkämpfer selbst am Kampf.
  2. Etwas nordöstlich von Ihrer Position befindet sich ein zerstörter Bunker mit einer Kiste. Entschärfen Sie die Falle und nehmen Sie sich unbedingt das Scharfschützengewehr aus der Kiste mit. Danach geht's mit dem Fahrzeug weiter die Strasse hinauf. Bei (1) befindet sich ein weiteres Mutantenlager. Die Mutanten werden auf Distanz gehalten, da ihre Salven dann kaum treffen. Sind die in der Schlucht erledigt, steigen Sie auf das linke Plateau und feuern auf den Mutanten auf der gegenüberliegenden Erhebung. Robben Sie dann auf der Plattform weiter nach oben und beschiessen Sie die Wachen unter den Türmen. Passen Sie auf den Granatenbewaffneten auf. Sollten die Gegner in Deckung gehen, schicken Sie einen Nahkämpfer zur Hilfe.
  3. Überqueren Sie mit dem APC die Brücke und fahren Sie einfach durch die Schlucht nach Westen. Ihr Team beschiesst die Gegner auf den Plattformen aus dem Wagen, bleiben Sie aber in Bewegung, um nicht zuviele Granaten abzubekommen. Wenn die Gegner auf dem Plateau in Fahrtrichtung rechts erledigt sind, steigen Sie über die untere Leiter hinauf. Von dort aus können Ihre Schützen leicht die Gegner auf der anderen Seite erledigen und sogar schon den ein oder anderen Mutanten in den Schutzgräben beschiessen. Ist kein Gegner mehr in Reichweite, steigen Sie wieder vom Plateau herunter und robben die Strasse rauf auf den Bunker bei (3) zu. Die Mutanten dort erledigen Ihre Scharfschützen, sobald sie in Deckung gehen, schicken Sie ihre Nahkämpfer hin. Jetzt können Sie beruhigt um das Plateau rumfahren und oben auf Solo und ihre Soldaten treffen. Heilen Sie diese und warten Sie, bis sie in den Transporter gestiegen sind.
  4. Fahren Sie dann den APC zurück zur Schlucht und lassen Sie dann einen Nahkämpfer am äusseren rechten Ende die Schutzgräben um das Mutanten-Hauptquartier betreten. Ein Scharfschütze gibt ihm Deckung, steigt aber nicht in die Gräben hinab. Bei (2) finden Sie einen Soldante, der berichtet, Barnaby wäre abgeführt und er selbst vermint worden. Befreien Sie ihn aus seiner misslichen Lage, indem Sie die Fallen-Fähigkeit auswählen und auf ihn klicken. Danach ziehen Sie sich aus dem Graben zurück, laufen zurück zum APC und flüchten auf demselbem Weg, auf dem Sie gekommen waren.

"Jefferson"

Jefferson
  1. Vom Startpunkt aus geht's nach unten zum Eingang des großen Lagerhauses. Der ist mit zwei Anti-Personenminen gespickt, die man entschärfen sollte. Im ersten Stock befinden sich zwei Mutanten, die man erledigen sollte bevor man auf's Dach steigt, damit kein gegnerischer Hinterhalt daraus wird. Mit zwei Scharfschützen geht es dann die Treppe auf's Dach hinauf, wo sich die beiden hinter die ersten Sandsäcke hocken. Von dort beschiessen sie die Gegner in der gegenüberliegenden hinteren Ecke. Verschwinden diese hinter ihrer Deckung, schicken Sie einen Nahkämpfer vorbei. Sobald beide erledigt sind, nimmt ein Scharfschütze ihren Platz ein, der Rest des Teams verlässt das Gebäude wieder.
  2. Die Mutanten im kleinen Haus vor dem, das sie soeben verlassen haben, erledigen Sie indem Sie zwei Schützen in die Küche des Gebäudes schicken, die von dort aus die Gegner in der andere Hälfte beschiessen können. Ihr Mann oben auf der großen Ruine verlässt seinen Posten, um auch von den anderen Ecken des Daches aus nach Gegnern Ausschau zu halten. Etwa an der Position des Helikopters kann er auch den Rest des Teams decken, das sich jetzt weiter in Richtung des ersten Generators bewegt. Überqueren Sie dabei nicht die Mauer in der Strassenmitte, sondern nutzen Sie diese als Deckung. Wenn Sie sich weit genug die Strasse entlang gekämpft haben, können Sie auch aus dieser Distanz auf den Generator feuern und die herbeieilenden Mutanten ausschalten, bevor sie einen Weg um die Mauer herum gefunden haben.
  3. Ihr nächstes Ziel ist die Unterführung. Arbeiten Sie sich die Strasse entlang vor, halten Sie sich immer hinter den Deckungen und feuern Sie möglichst aus der Distanz. Am südlichen Ende der Strasse hockt hinter einem zerstörten Wagen ein Mutant mit Raketenwerfer, den Sie möglichst zuerst ausschalten sollten. Die restlichen Gegner auf dem Weg zur Unterführung erledigen Sie auf herkömmliche Art und Weise. Durchqueren Sie jetzt die Unterführung und erledigen Sie die Mutanten auf der anderen Seite einschliesslich dem im Kistenlager. Nun können Sie über die untere Treppe das große Haus im Norden betreten. Im zweiten Stockwerk befindet sich ein weiterer Mutant mit Raketenwerfer, den Sie erledigen müssen. Danach können Sie etwa von seiner Position aus auf den entfernten Generator bei (2) feuern. Dadurch werden einige Mutanten zum Fuße des Gebäudes gelockt, die Sie auch noch ausschalten. Der Rest wird ignoriert.
  4. Nun können Sie das Lagerhaus wieder verlassen. Etwas weiter östlich befindet sich der Zugang zum Fabrikhof mit dem dritten Generator und natürlich dem Eingang zur Farbrik. Kämpfen Sie sich durch zum großen Tor vor und nutzen Sie dabei die vielen Sandsäcke als Deckung. Die Mutanten links neben der Fabrik können Sie ignorieren, setzen Sie alles daran möglichst schnell den Generator zu erreichen. Dieser ist wie die anderen mit einem Schuss zerstört. Das große Tor können Sie mit einem guten Öffnen-Skill aufbrechen. Dahinter befindet sich der Kommandant der Mutanten, den Sie mit dem ganzen Trupp einfach niederschiessen. In der Fabrik selbst gibt es keine Wachen, sie können leicht den ersten Stock erreichen und dort den letzten Generator zerstören. Ausserdem führt dort eine Tür zu einer Treppe im Freien, über die Sie die Evakuierungszone erreichen.

"Kansas City"

Kansas City
  1. Wechseln Sie gleich zu Beginn in den Rundenbasierten Modus, da Sie sonst die Mutantenangriffe kaum abhalten werden können, da Sie an 3 Orten gleichzeitig agieren müssen. Verteilen Sie ihre Kämpfer gut auf die 3 Tore, zum Beispiel ans Nordtor einen Scharfschützen, ans Westtor einen Scharf- und einen normalen Schützen und ans Südtor jemanden mit schwerer MG. Die restlichen beiden je nach Aufkommen. Insgesamt kann man sagen, dass das nördliche Tor am schwächsten angegriffen wird und das westliche am stärksten. Der Verlauf kann aber sehr unterschiedlich sein. Wichtig ist, dass ihr Kämpfer an den richtigen Stellen positioniert sind. Scharfschützen am Westtor kommen oben auf die Türme, auch am Nordtor besetzen Sie die Mauer. Ein Schütze unten ist allerdings auch anzuraten, da Sie die Mutanten sonst nicht mehr erreichen, wenn Sie sich fröhlich an den Ghuls vergreifen. Drücken Sie auch dem schlechtesten Schützen eine MG in die Hand - Nahkämpfer nützen Ihnen gar nichts.
  2. Während der Angriffswelle können Sie eigentlich nur eins tun: Draufhalten. Am Westtor empfiehlt es sich, ab und zu mal eine Granate einzustreuen, am Südtor müssen Sie aufpassen, da viele Mutanten MGs haben. Nutzen Sie die Deckung durch die Sandsäcke, hinter denen Sie nach Möglichkeit am Ende jeder Runde verschwinden sollten. Unterschätzen Sie die Ghuls nicht, wenn Sie sie schützen können, tun Sie das. Zusätzliche Feuerkraft kann nicht schaden. Auf das Westtor strömen etliche Nahkämpfer zu, allerdings nur 2 oder 3 MG-Schützen. Diese feuern mit Vorliebe durch die eigenen Reihen, wenn Sie auf ihre Söldner schiessen. Lassen Sie sie also solange stehen, bis sie nah genug sind, um ernsthaft zur Gefahr zu werden.
  3. Wenn Sie die Angriffe abgewehrt haben, ist der schwerste Teil erledigt, Sie müssen jetzt "nur" noch die Kommandanten der Mutanten-Armee bei (2),(3) und (4) erledigen. Seitlich vor die Eingänge zu schreiten ist glatter Selbstmord, stattdessen sollten Sie versuchen, aus der Distanz durch die Zeltöffnungen zu feuern, da die Salven der Mutanten Sie dann nicht treffen werden. Dafür müssen Sie sich im entsprechenden Winkel in der Ferne vor die Zeltöffnungen stellen. Sobald die Mutanten in Deckung gehen, können Sie das Zelt auch stürmen. Alternativ können Sie auch solange geduckt in der Ferne auf sich feuern lassen, bis den Mutis die Munition ausgeht. Wenn Sie jetzt aus dem Zelt stürmen um in den Nahkampf überzugehen, sitzt natürlich schon ihr bester Schütze außen an der Zeltwand und entlädt gekonnt sein Magazin. Sie die 3 Kommandanten erledigt, sprechen Sie mit dem Ghul in der Kirche und beenden dann die Mission, indem Sie zur Endzone schreiten.

"Osceolla"

Osceolla
  1. Ihr erstes Ziel ist der Eingang des Tunnels bei (2). Allerdings würde der Versuch die 3 Mutanten dort ohne Vorarbeit zu töten einige andere Gegner anlocken. Attackieren Sie deshalb erst den Vorposten bei (1). Viele der Mutanten haben Geschütze, mit denen sie schmerzhafte Salven schiessen, allerdings schwach auf die Distanz sind. Platzieren Sie ihre Scharfschützen also so weit es geht vom Vorposten entfernt, allerdings mit freier Sicht auf die Eingänge. Sobald die Mutanten das Gebäude verlassen, beginnt der Kampf, der weitere Mutanten anlockt. Ihre Scharfschützen werden von einem Soldaten mit MG bewacht, der in der Nähe platziert wird um Nahkämpfer abzufangen. Sie haben keinerlei Vorteil, wenn Sie möglichst viele Gegner ausschalten, sobald Sie ihre Ruhe haben, sollten Sie zusehen, dass sie zum Tunneleingang kommen.
  2. Anstatt diesen allerdings zu betreten orientieren Sie sich weiter nach Osten. Der Tunnel selbst wäre zwar leicht durchquert, allerdings hatten Sie auf der anderen Seite nicht viel zu lachen, da Sie mitten zwischen einem MG-beladenen Trupp aus dem Tunnel gekrochen kämen. Stattdessen ist ihr nächstes Ziel jetzt die erhöhte Plattform etwas oberhalb der Basis. Vorher gilt es jedoch ein Minenfeld zu durchqueren, wegen der in dieser Hinsicht grottigen KI sollten Sie die Minen am besten alle entschärfen. Auf dem Turm befinden sich zwei Mutanten, mindestens einen sollten Sie bereits von unten ausschalten. Dafür verwenden Sie wie schon so oft ihre Scharfschütze, die den vorderen Mutanten etwa vom ehemaligen Minenfeld aus erreichen können. Den zweiten erledigen Sie, indem Sie ihm einen Soldaten mit schwerem MG hochschicken. Jetzt können Ihre Scharfschützen ihrerseits die Plattform besetzen und die halbe Basis auseinander nehmen. Einige Mutanten werden es bis zum Zaun schaffen, wo Sie nicht mehr für ihre Schützen zu erkennen sind. Warten Sie, bis sie versuchen, zurück an ihre Positionen zu gehen, oder schicken Sie einen weiteren Schützen durch den nördlichen Eingang.
  3. Bei (6) befindet sich der Zugang zum unterirdischen Mutanten-Bunker. Schleichen Sie dort mit ihren wichtigsten Söldnern hin, während mindestens ein Scharfschütze weiterhin von der Plattform aus sichert. Haben alle Teammitglieder das Innere erreicht, kann auch er folgen. Im Bunker angekommen sprechen Sie zuerst mit dem sterbenden Mutanten Toccomatta, der verrät, dass Barnaky bereits weg ist. Im Raum oberhalb befinden sich zwei Mutanten und viele Gasfläschen. Gönnen Sie sich den Spass und zerschiessen Sie eine davon, aber halten Sie sich von der Tür fern. Setzen Sie ihre Scharfschützen vor die Tür zum unteren Raum und öffnen Sie diese dann. Ein Nahkämpfer oder ein MG-Schütze bewacht die Tür, falls ein Nahkämpfer hindurch eilt. Wenn die Gegner im hinteren Teil erledigt sind, können Sie den Raum stürmen, sollten allerdings auf den Mutanten mit dem Flammenwerfer direkt neben der Tür aufpassen, töten Sie ihn möglichst schnell. In dem großen Raum mit dem Bett treffen Sie auf Gammorin. Platzieren Sie ihre Scharfschütze möglichst dicht an der Wand gegenüber der Tür und öffnen Sie diese dann, indem Sie mit einem weiteren Teammitglied ein Feld neben die Tür gehen. Ihr Schützen können unter Umständen auf Gammorin feuern, während sie selbst ausserhalb seiner Reichweite sind. Hat er nur noch wenige Hitpoints können Sie den Raum stürmen, um die Sache zu beschleunigen. Ist er erledigt können Sie das Gelände auf demselben Weg verlassen, auf dem Sie gekommen sind oder Sie toben sich noch ein wenig aus.

Mission 4-7 Zurück nach oben Mission 12-15



Ihr habt einen Fehler gefunden, eine Frage oder Anmerkungen zur Seite?
Mailt uns oder schreibt etwas ins Forum!