Aktuell im ForumZur Foren-Übersicht
Re: Ufo Extraterrestrials 2 !!
  dusty
10.04.2017, 14:08
Re: Ufo Extraterrestrials 2 !!
  Kordor
07.04.2017, 23:20
Re: Hard Life addon
  Milchknilch
02.02.2017, 22:00
Re: Hard Life addon
  dusty
02.02.2017, 19:48
Main
 
 
 
Preview
Aktuell
 
Supported Games
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
 
 
 
 
Counter
 
Header

1. "Feuertaufe"

Karte 1
   Einheiten: Green Beret, Taucher, Fahrer
  1. In dieser Mission gibt es noch keine gegnerischen Verstärkungen. Sie können also auch Schusswaffen einsetzen. Wenn Sie die Mission als Training sehen, versuchen Sie trotzdem lautlos vorzugehen.
  2. Der Taucher beseitigt die 3 Wachen auf seiner Insel wahlweise mit der Harpune oder seiner Pistole und packt am Ufer sein Schlauchboot aus.
  3. Währenddessen beseitigt der Green Beret die Wache in seiner Nähe und klettert über die Mauer, wenn die Patrouille sich nach Osten wendet. Dort versteckt er sich hinter dem Haus.
  4. Der Fahrer schleicht sich hinter die Patrouille, wenn Sie sich abwendet und überfährt sie entweder mit dem Laster oder setzt sein MG ein.
  5. Zusammen mit dem Green Beret läuft er zum Ufer, wo mittlerweile der Taucher samt Boot eingetroffen sein sollte. Zu dritt fährt man ans Ufer im Norden. Der Fahrer beseitigt die eine Patrouille wieder mit der MG um sich dann ins MG-Nest zu setzen und die restlichen heranlaufenden Gegner zu erledigen. Danach schnappt sich der Green Beret die Fässer und verteilt sie um die Relais-Station. Wenn er nun noch aus sicherer Entfernung darauf schiesst, ist die Mission gewonnen.

2. "Still und leise hochgejagt"

Karte 2
   Einheiten: Green Beret, Taucher, Fahrer, Scharfschütze, Pionier
  1. Auf ihrer Seite des Flusses können Sie schiessen, ohne Alarm auszulösen. Locken Sie die 3 Wachen mit einem Lockschuss an und erledigen Sie sie. Danach nimmt sich der Scharfschütze die gegnerischen Wachen auf der Mauer. Achten Sie auf das Patrouillenboot, das sich durch lautes Motorengeräusch ankündigt.
  2. Sind die Mauerwachen erledigt und das Boot vorbeigefahren, breitet der Taucher sein Schlauchboot aus und Sie setzen mit allen Söldnern über. Der Green Beret klettert nun auf die Mauer und lässt die Leiter runter, während sich der Rest noch versteck hält.
  3. Mit dem Green Beret und dem Scharfschützen, falls dieser noch Muntion hat, können Sie innerhalb des Lagers aufräumen. Danach holen Sie die restlichen Söldner über die Leiter rein. Sie brauchen nur die Gegner beseitigen, die wirklich auf dem Weg zum Tank stören.
  4. Setzen Sie dann das komplette Team bis auf den Pionier in den Lastwagen - bereit zur Flucht. Der Pionier sprengt dann den Tank und sie fahren so schnell es geht zum Kartenrand, passen dabei auf die Patrouille ausserhalb auf. Sprengen Sie erst, wenn diese möglichst weit oben ist.

3. "Stromstörung"

Karte 3
   Einheiten: Green Beret, Taucher, Pionier, Spion
  1. Oberhalb der Felsen dürfen Sie sich wieder richtig austoben, es wird kein Alarm geschlagen. Erledigen Sie so die 3er-Patrouille und die anderen Wachen. Setzen Sie dabei Locksender und -schüsse ein.
  2. Erledigen Sie auch die Wache am Ufer, und tauchen Sie dann mit dem Marine zum unteren Ende des östlichen Lagers. Dort beseitigen Sie erst mit der Harpune die Wache in Küstennähe und die im Zeltlager oben. Danach schnappen Sie sich das Schlauchboot und tauchen ins Lager selbst, wo Sie die Wachen an der Wäscheleine und am Tor beseitigen, um dann mit dem Boot den Spion zu holen.
  3. Dieser schnappt sich als erstes die Uniform von der Leine. Danach macht er sich auf den langen Weg über den Staudamm zum westlichen Lager, wo er die Wachen am Ufer ablenkt, die dann dem Taucher zum Opfer fallen. Danach schaltet der Spion noch mit dem Schalter im Lager den Strom aus.
  4. Der Taucher holt in der Zeit den Pionier und setzt ihn am südlichen Ufer ab. Dort schneidet er ein Loch in den Zaun und lässt den Taucher durchsteigen. Dieser räumt im inneren auf, etwa bis zur Höhe der beiden Bombe. Dabei hilft ihm der Spion durch geschickte Ablenkungsmanöver.
  5. Nun schnappt sich der Sprengmeister die beiden Bomben und robbt zunächst, durch den Spion gesichert, zum kleinen Bunkern am Staudamm. Der Taucher hält das Boot bereit.
  6. Sprengen Sie den Bunker und verschwinden Sie wieder ans rechte Ufer, bis sich die Aufregung gelegt hat. Dann packen Sie ihr Boot wieder aus und schippern an den Staudamm heran um dort die zweite Sprengladung zu legen. Flüchten Sie noch ans Ufer und sprengen den Damm. Geschafft.

4. "Eine Frage des Stolzes"

Karte 4
   Einheiten: Green Beret, Taucher, Fahrer, Scharfschütze, Pionier
  1. In dieser Mission müssen Sie weniger darauf achten, keinen Lärm zu machen. Auf der gesamten Startseite können Sie nach Belieben schiessen. Locken Sie einzelne Wachen mit Lockschüssen an und erledigen Sie dann. So kämpfen Sie sich langsam zum Panzer durch. Die 3er-Patrouille vergnügt sich entweder mit der Bärenfalle oder freut sich über eine Handgranate ihres Pioniers.
  2. Mit dem Panzer erledigen Sie alle restlichen Wachen auf dieser Seite der Schlucht. Der Scharfschütze erledigt die Wache mit dem Motorrad auf der anderen Seite der Brücke. Nun überqueren Sie diese bis zur Leiter und steigen hinab. Passen Sie auf den Zug auf. Der Taucher stellt freundlicherweise sein Boot zur Verfügung.
  3. Paddeln Sie damit bis zum Steg oben an der Flussmündung. Die Wachen dort können Sie erschiessen. Danach arbeiten Sie sich langsam zum Haus vor. Das Verstärkundslager können Sie mit einer weiteren Handgranate beseitigen. Dann kämpfen Sie sich gefahrlos zur falsch abgeworfenen Bombe im Nordosten durch.
  4. Mit der Bombe geht's zurück zum Hauptquartier, das damit kein Problem mehr darstellt. Den Torbogen können Sie vorher auch per Handgranate sprengen.

5. "Blinde Justiz"

Karte 5
   Einheiten: Green Beret, Spion
  1. Im unteren Lager könnten Sie alle Gegner mit der Pistole ausschalten, aber das wäre natürlich langweilig. Also schleichen Sie von Haus zu Haus und erledigen sie auf bekannte Weise.
  2. An die Uniform kommen Sie, indem Sie das Telefon im Süden benutzen und so die Wache an der Wäscheleine ablenken. Nachdem der Spion sich so neu eingekleidet hat, fährt er mit der Seilbahn ins obere Lager und erledigt einige Gegner per Giftspritze.
  3. Die 5er-Patrouille beseitigen Sie mit einem geschickten Schuss auf das Fass neben der Wachstube, womit Sie gleich noch ein Problem gelöst hätten.
  4. Hat sich die Lage beruhigt, lenkt der Spion die 3er-Patrouille ab und der Green Beret nutzt die Gondol um ebenfalls nach oben zu fahren. Nun stellt er ein Fass neben der Radarstation ab.
  5. Wenn die 3er-Patrouille in Reichweite ist, feuert der Spion auf das eben platzierte Fass und beide flüchten per Flugzeug vor den heraneilenden Wachen (falls Sie welche stehen gelassen haben).

  Zurück nach oben Missionen 6-10



Ihr habt einen Fehler gefunden, eine Frage oder Anmerkungen zur Seite?
Mailt uns oder schreibt etwas ins Forum!