Aktuell im ForumZur Foren-Übersicht
Re: Hard Life addon
  Milchknilch
02.02.2017, 22:00
Re: Hard Life addon
  dusty
02.02.2017, 19:48
Re: Hard Life addon
  Milchknilch
01.02.2017, 23:24
Re: Hard Life addon
  dusty
01.02.2017, 21:07
Main
 
 
 
Preview
Aktuell
 
Supported Games
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
Sonstiges
 
 
 
 
 
 
 
Counter
 
Header

Carsten Strehse hat uns die Möglichkeit gegeben, ihn über The Fall: Last Days of Gaia auszuquetschen. Dabei ist ein unserer Meinung nach sehr interessantes Interview rausgekommen, was sich gut mit unserem inoffiziellen FAQ ergänzt und in Kombination damit kaum Fragen offen lässt.

Allgemeines

Mit Soldiers of Anarchy (=SofA) habt ihr bereits ein Echtzeit-Strategiespiel in einer post-apokalyptischen Welt veröffentlicht. Steht die Hintergrundgeschichte davon im Zusammenhang mit The Fall: Last Days of Gaia? Was kannst du uns über die Hintergrundgeschichte von The Fall erzählen?

Die Storys stehen in keinem Zusammenhang. The Fall spielt im Jahre 2083, also sehr viel weiter in der Zukunft. Die Story hat sehr viel Tiefe, ist unwahrscheinlich komplex und hat überraschende Wendungen. Sie beginnt im Jahre 2062, 21 Jahre vor dem eigentlichen Spielstart. Zu dieser Zeit bricht eine klimatische Katastrophe über die Menschheit herein und die Temperatur auf der Erde steigt dramatisch. Komplette Großstädte werden einfach hinweggeschwemmt oder von Orkanen in Schutt und Asche gelegt,
Durch diese Ereignisse wird Menschheit um Jahrhunderte in ihrer Entwicklung zurückgeworfen. Im Jahr 2083, herrscht das Zeitalter der Stürme und die Menschheit kämpft um ihr überleben. Es gibt kaum Nahrung und auch sauberes Trinkwasser ist sehr selten. Unser Protagonist (oder auch Held/Heldin) versucht in diesem Chaos seinen Platz in der Welt zu finden. Eines Tages hört er eines Tages von einer neuen Regierung, die im Südwesten der USA gegründet worden sein soll. Es heißt, es gibt es auch einen neuen Präsidenten. Ob diese Organisation, die den Namen Regierung für sich beansprucht, nicht einfach eine der dutzenden von rivalisierenden Gangs ist, wird sich für den Spieler erst zeigen.

Zu Anfang wird man einen Alter Ego erstellen können. Welche Rolle spielt dieser eigene Charakter in The Fall? Ist es ein Übermensch oder war es eine wichtige Person vor der Apokalypse? (Danke an elementar für die Frage)

Unser Held ist ein Typ wie du und ich. Er ist weder besonders schlau, noch besonders stark, noch war er besonders wichtig. Eigentlich ist er wie viele Menschen in dieser zeit nur ein Spielball der Wüstenstürme. Klar, er hat seine Erfahrungen im Umgang mit Waffen gemacht und weiß, wie man sich in den Wastelands durchschlägt, aber in diesen Zeiten gehört das zum Mindesten, was man können muss, wenn man überleben will. Das heißt natürlich nicht, dass seine Fähigkeiten auf diesem Niveau bleiben müssen. Es liegt am Spieler seinen Helden seinen Vorstellungen nach zu Formen.

Wird es in The Fall andere Rassen als Menschen geben? Vielleicht Mutanten oder Verseuchte oder gar Aliens?

Es gibt jede Menge Fraktionen, sie sind allerdings in aller Regel menschlich. Es gibt auchMutanten, aber sie entsprechen nicht dem typischen Klischee. Sie haben ihre eigene Entstehunggeschichte und lebensweise und sind nicht einfach nur verstrahlt oder ähnliches. Ansonsten trifft der Spieler auf verschiedene Gangs, Seeker (“Aasgeier”, die die von Gangs zerstörten Städte nach Technik durchwühlen) oder auch endzeitliche Indianer.

Quests

Was kannst du uns über die Quests in The Fall erzählen, welche Arten von Quests wird man erledigen können?

Insgesamt gibt es mehr als 150 Quests. Die Anzahl der Subquests ist im Verhältnis natürlich höher, als die direkt mit der Story zusammenhängengen Quests, aber dafür sind diese auch um einiges schwieriger. Prinzipiell hat der Spieler immer mehrere Möglichkeiten eine Situation zu lösen. Ein gutes Beispiel sind hier unsere "Boat People".. Sie leben in und um Schiffe auf dem Grund eines ausgetrockneten Sees. Um ihre Stadt zu erreichen, kann der Spieler entweder mit einem Kranführer einen Deal machen und anschließend dessen Kran benutzen oder er kann sich einen Gleiter bauen, um hinunter auf den Grund des ehemaligen Sees zu gelangen. Es ist natürlich auch möglich Kämpfe durch das absolvieren von Quests zu umgehen oder zumindest eine bessere Ausgangsposition für sich zu schaffen. Es ist ein eindeutiger Unterschied, ob ich für die Einnahme einer Enklave zuerst das Passwort der Wachen ausfinding mache, mich dann herein schleiche und meine Feinde von innen aufmische, als wenn ich von außen die Mauern erstürme oder gar Fahrzeuge zur Hilfe nehme.

Die sogenannte Regierung scheint für den Verlauf der Handlung eine wichtige Rolle zu spielen. Wird man auch die Seite wechseln können, um sich mit anderen Fraktionen und Gruppierungen zu verbünden?

Ja. Es gibt verschiedene Fraktionen wie Gangs, Sekten, Mutanten und etliche mehr und Verbündungen sind möglich. Wobei wir unserem Endzeit-Szenario schon dahingehend Tribut zollen müssen, dass wir keine für jedermann zugänglichen Gilden o. ä. einbauen. In unserer recht harten Welt ist jeder weitestgehend aus sich allein gestellt und Bündnisse sind sehr stark zweckgebunden.

Wird es möglich sein zumindest einige Quests auch gewaltfrei zu lösen? (Danke an Stilgar für die Frage)

Nicht nur einige, sondern die meisten. Es gibt generell immer mehrere Möglichkeiten Quests zu lösen, wobei wir nicht nur zwischen gewaltätigen und gewaltfreien Lösungen unterscheiden. Es gibt meist mehrere Lösungsmöglichkeiten ohne Kampf und falls es doch mal nötig wird, dann gibt es stets mehere Varianten an den Kampf heranzugehen.

Wird man auch als (leicht psychopathischer) Bösewicht durch die Lande ziehen können, um das Spielziel zu erreichen? (Danke an The Punisher für die Frage)

Nein. "Böse" ist nicht das Problem, "psychopathisch" hingegen schon. Aber ist nicht böse Handlung im Endeffekt psychopathisch?

Wie sieht es mit den Handelsmöglichkeiten in The Fall aus. Spielt Angebot und Nachfrage eine Rolle? Gibt es eine Währung wie normales Geld oder Deckel oder basiert es letztlich auf reinem Warentausch? (Danke an elementar für die Frage)

Angebot und Nachfrage spielen natürlich eine Rolle, auch wenn kein Geld existiert und alles getauscht werden muss. Ist Benzin knapp, die Tanknadel vom Buggy steht aber mal wieder auf Reserve, dann muss man schon ein paar Tiere mehr erlegen, um später die Felle und die aus Zähnen und Krallen gefertigten Ketten gegen einen Kanister zu tauschen. Wurde aber gerade eine Gang zerschlagen, die einen Benzinvorrat hatte, dann sieht’s günstiger aus.

Gameplay

Was sind die wesentlichen Unterschiede im Gameplay zwischen SofA und The Fall?

Die Spiele stammen aus zwei unterschiedlichen Genres und sind nicht zu vergleichen.

Fahrzeuge spielen diesmal eine untergeordnete Rolle. Wird man zumindest wie in Mad Max mit Motorrädern durch die post-apokalyptischen Wüsten rasen können? (Danke an The Punisher für die Frage)

Ja, selbstverständlich. Genauso wie mit Buggys, Humvees oder Hover Crafts.

Der Vergleich zur Fallout-Serie liegt auf der Hand. Seht ihr mehr Ähnlichkeiten zu den Fallout Rollenspielen oder zu Fallout Tactics?

Wenn man einen Vergleich anstellen will, dann ist The Fall FO2 am ähnlichsten.

Was verleiht den Kämpfen in The Fall taktische Tiefe?

Eine vollständige Erläuterung des Themas würde den Rahmen dieses Interviews sprengen. Der sicherlich wichtigste Aspekt ist, dass jeder Kampf auf völlig unterschiedlich Art und Weise angegangen werden kann. Ob man ein Lager frontal am Haupttor angreift, sich heimlich über die Mauernstiehlt und dann von innen heraus die Feinde meuschelt, C4 benutzt um zentrale Positionen des Gegners auszuschalten und im allgemeinen Chaos seine Gegner erledigt oder bewaffnete oder unbewaffnete Fahrzeuge für den Kampf nutzt: Der Kampf läuft jeweils komplett unterschiedlich ab.

Wie sieht es mit der KI aus? Flüchtet der Gegner, wenn er keine Chance sieht? Wird Alarm geschlagen, statt bei Überzahl blind draufloszurennen?

Die KI berücksichtigt jetzt schon sehr viele reale Verhaltensweisen. Einzelne Wachen schauen erst nach der Lage und entscheiden dann, ob Alarm geschlagen wird, je nach Art des Angriffs werden unterschiedlich Kamfformationen/Taktiken gewählt, Waffen Gefallener werden aufgehoben und genutzt, wenn es Sinn macht und Dutzende anderer Details, die die Kämpfe realistisch erscheinen lassen, sind bereits integreiert.
Trotzdem wollen wir natürlich die Vorstellungen der Spieler bestmöglich umsetzen, weshalb wir das Thema gerade in unserem Forum behandeln: http://www.silver-style.com/forum-d/viewtopic.php?t=686. Hier kann jeder seine Ideen und Vorstellungen zum Thema KI äußern und wir werden abschließend alles auwerten und die guten Vorschläge umsetzen.

Waffen

The Fall spielt im Jahr 2083. Wird es futuristische Waffen bzw. Fahrzeuge geben, oder liegt der Ursprung des apokalyptischen Szenarios so dicht an unserer Zeit, dass bis dahin nichts Neues entwickelt wurde?

Die Katastrophe ereignet sich 2062, der Spielstart ist 21 Jahre danach. Auch wenn man darüber streiten kann, ob man in diesen Zeitrräumen noch Waffen aus unserer heutigen Gegenwart nutzen würde, macht es unserer Meinung nach einfach mehr Spaß, mit real existierenden Waffen zu spielen. Es wird auch einige futuristische Waffen bzw. Weiterentwicklungen heutiger Waffen geben, allerdings hält sich ihre Anzahl in Grenzen.

Wie sieht es mit der Waffenvielfalt im allgemeinen aus. Ist sie so gross wie bei Fallout oder UFO: Aftermath? (Danke an Topas für die Frage)

Unsere Liste umfasst aktuell etwas mehr als 60 Waffen. Ich denke, im Endeffekt werden es zwischen 75 und 80 werden.

Welche Arten von Waffen wird es geben? Sind wie in vielen anderen Computerspielen nur einige wenige Schusswaffen praktikabel, andere Arten von Waffen aber letztlich nutzlos?

Eine Waffe verliert in dem Augenblick an Wert, in dem man eine bessere findet, ganz klar. Natürlich werden Kleinkalibrige Waffen mit Fortschreiten des spiele weniger wichtig. Dafür gewinnen z. B. Raketenwerfer und Sniper Gewehre an Bedeutung. Generell haben wir eine recht vielfältige Auswahl an Waffen. Vom Baseballschläger bis zur Railgun ist alles dabei.

Gibt es die Möglichkeit, auf bestimmte Körperstellen zu zielen? Welche Feuermodi wird es geben? Ist die Munition unbegrenzt verfügbar?

Das direkte Zielen auf Körperzonen wird nicht möglich sein. Allerdings kann man durch Perks, die man bei Erreichen einer bestimmten Punktzahl für einen Skill auswählen kann, Fähigkeiten wie Headshots, schnelleres Nachladen oder kürzere Zielzeiten erhalten. Auch die Fähigkeit im knien oder liegen zu schießen kann auf diese Art und Weise stark verbessert werden.
Munition ist nicht unbegrenzt. Allerdings kann man auch nicht sagen, dass sie wirklich selten oder schwer zu ertauschen ist.

Technik

Postapokalyptische Spiele kranken oft an Farbarmut, auch SofA war in der Hinsicht nicht anders. Wird es in The Fall bunter zugehen?

Das ist sicherlich eine Geschmacksfrage. Stellt man eine Endzeitwelt so dar, wie sie nun mal in der Realität aussehen würde, wird es Spieler geben, die es bunter haben möchten. Macht man das Ganze bunter, kommen andere Spieler und fragen berechtigt "Das soll Endzeit sein?" Wir werden genug Material zu The Fall herausgeben, so dass sich jeder ein genaues Bild vom grafischen Stil machen kann.

Eine 3D-Engine bietet Raum für die Berücksichtigung einer realistischen Physik. Können erhöht stehende Helden weiter in die Ferne schauen o.ä.?

Selbstverständlich. Es wäre ja höchst eigenartig, wenn Charaktere im Liegen dasselbe wahrnehmen würden wie Helden die stehen.


Abschließend, möchtest du noch etwas über The Fall: Last Days of Gaia oder Gott und die Welt ergänzen?

Schaut mal auf www.the-fall.de vorbei und im Forum! The Fall ist ein Spiel für Fans und wir versuchen Eure Ideen zu verwirklichen. Bereits sind Dutzende guter Vorschläge aus der Community ins Spiel aufgenommen worden, aber es können noch mehr werden.




Ihr habt einen Fehler gefunden, eine Frage oder Anmerkungen zur Seite?
Mailt uns oder schreibt etwas ins Forum!